»Die Welt neu sehen«

Man kann sich über die Rose beklagen, weil sie auf einem stacheligen Stängel sitzt oder man kann sich darüber freuen, dass dieser Dornenstängel eine Rosenblüte hervorbringt. Du kannst dich entscheiden, wie du die Welt sehen oder von welcher Ebene aus du die Welt betrachten möchtest.

ÜBUNG:

Die Übung für heute lautet die Perspektive zwischen innerer und äußerer Wahrnehmung zu wechseln. Ärgerst du dich etwa darüber, dass du soeben deinen Bus verpasst hast, kannst du stattdessen nach Innen gehen und dich über die geschenkte Zeit freuen, die dir vielleicht unvergessene Momente schenkt, sofern du dieses Geschenk für dich anzunehmen bereit bist.

Wenn du die Welt nur aus einer Perspektive betrachtest, wirst du die andere Seite verpassen und dir ungeahnte Lebens- und Erfahrungsräume nehmen.

©2021 André Hammon (Inspiriert aus dem spirituellen Referenzwerkzeug für das neue Jahrtausend „Ein Kurs in Wundern“)
Ein Kurs in Wundern

© Vivita® Verlag